fbpx

Origami mit Kindern

Da steckt so viel mehr drin, als Papier falten. Warum?

Achtung, ich fange an:

Konzentration, Fingerfertigkeit (Feinmotorik), Auge-Hand-Koordination, etwas Erschaffen, sich kreativ Entfalten, Anleitung in Schritten umsetzen (Merkfähigkeit). 

Und neben dem Lernprozess natürlich auch enthalten: etwas gemeinsam machen. Nicht nur bei Regenwetter sehr wertvoll.

Origami mit Kindern


Wenn du dich auch manchmal fragst, was du nachmittags mit den Kindern machen sollst. Du aber nichts vorbereitet hast und eigentlich gleich starten möchtest, dann würde ich sagen: auf die Plätze, fertig, Origami. 


Denn dafür brauchst du nur quadratisches Papier. Eine Anleitung und neugierig Kinderhände. 


Vor allem für die Entwicklung der Feinmotorik und der Konzentration kann ich Origami mit Kindern ausdrücklich empfehlen. Studien haben festgestellt, dass Kinder vor allem dann Probleme mit dem Schreiben lernen haben, wenn ihre Feinmotorik nicht gut ausgebildet ist. 

Neben der Feinmotorik schult das Falten in Schritten auch die Konzentration, die Merkfähigkeit und fördert zudem das Selbstvertrauen & die Selbstwirksamkeit. Denn die Kinder lernen neben dem Ablauf auch etwas ganz elementares: ich habe etwas geschafft. 

Nutze Origami:

als gezielte Feinmotorikübung

als gemeinsame Qualitätszeit

Vorbereitungszeit? Nein danke, denn:

du brauchst nur Papier, 

schaut die Videos gemeinsam 

& lernt gemeinsam etwas NEUES

Deine Anleitungen: Fisch, Wurftüte und verschiedene Blumen

1.

DER FISCH - Schwierigkeit: einfach

Der Fisch macht besonders als kleiner Schwarm etwas her (da fällt mir gleich das Buch SWIMMY von Leo Lionni ein - absolute Empfehlung. Link zum Ecobookstore). Für mehr Abwechslung, könnt ihr das Papier in verschiedenen Größen verwenden. Ich schneide dafür zum Beispiel gerne das große Origami-Papier (mit 20x20cm) in 4 kleine Quadrate (je 10x10cm). Dafür musst du es nur zwei mal durchschneiden. 


Ob als Unterwasserwelt in einer großen Vase, als Fensterdeko oder Tischdeko, die Fische sind leicht zu falten und können bereits im Kindergartenalter mit mehr oder weniger Hilfe gefaltet werden. Auge drauf kleben und fertig.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

2.

DIE WURFTÜTE - Schwierigkeit: einfach-mittel

Dieses Origami mag ich besonders, weil am Ende gleich ein tolles Geschicklichkeitsspielzeug entsteht. 

Hierfür brauchst du neben Origamipapier (am Besten: 20x20cm) auch eine Schnur und eine Kugel mit Loch. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

3.

DREI BLUMEN - Schwierigkeit: einfach

Blumen gehen einfach immer. Ok, fast immer. Aber egal, ob als frühlingsfreudige oder sommerverträumte Fensterdeko. Auch auf einen Spieß geklebt verleihen sie jeden Blumentopf noch eine Prise Fröhlichkeit. Wir verwenden sie auch gerne beim Verpacken von Geschenken als Deko. Oder bei kleinen Festen, als Namensschilder/Getränkeuntersetzer. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Blogbeiträge mit Origami Anleitungen für Kinder:

>