Auch die dunklen Seiten des Lebens schenken einem etwas Gutes: den Blick auf das wirklich Wichtige

Ihr habt sicherlich bemerkt, dass es recht still war im Hause Montbox.

Das Leben hat uns schwer getroffen, geschockt und mitgerissen.

Es sind viele kleine Schritte nötig, sich wieder zurück zu kämpfen. Sich wieder zu orientieren. Wieder ins eigene Leben zurückzukehren wo doch ein anders Leben nicht mehr ist.  Wir mussten Abschied nehmen. Viel zu früh und völlig unerwartet.  

Und so schmerzlich das Leben sein kann - so sehr sollte es uns ermutigen uns auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren. Dort die Aufmerksamkeit und die Zeit rein zu legen. Dort mit Liebe und Verständnis um sich zu werfen. Und dort aufzutanken. Ja zu sagen. Und dankbar zu sein. 

Prioritäten setzen. Denn Zeit haben wir alle jeden Tag gleich viel. Wie wir sie nutzen entscheiden wir letztlich selbst. Darin liegt die Verantwortung und die Freiheit. 

Jeden Tag können wir Kinderaugen zum strahlen bringen.

Jeden Tag dürfen wir neugierige Fragen beantworten. Jeden Tag dürfen wir stiller und achtsamer Beobachter der wundervollen Entwicklungsreise unserer Kinder sein.

Wir dürfen dabei aber auch einspringen, wenn sie ihre Orientierung verlieren - ihnen helfen, ihren eigenen inneren Kompass zu finden und auf ihn zu hören.

Wir dürfen Zuspruch geben - sie bei steilen Wegen unterstützen und dennoch selbständig werden. Immer mehr loslassen. Immer mehr begleiten - weniger leiten. Mehr vertrauen und zulassen. 

"Es steckt schon alles in ihnen - es braucht nur Vertrauen - Zuversicht und ganz viel Liebe."

- Stefanie von The Montbox 




>